Auf's Bild klicken ...
 
... zum Fotografen gelangen

Historie

Im August 2008 feierte die Vogelsberg-Meute ein doppeltes Jubiläum. 40 Jahre zuvor hatte Karl Solzer die Basis für die Beagle-Meute gelegt und zehn Jahre später, nach dem frühen Tod Solzers, gründeten Freunde der Jagd zu Hunden den Schleppjagdverein Vogelsberg-Meute e.V. im Jahr 1979. Dabei wurde von Anfang an darauf geachtet, dass er nicht zu einem elitären Club wurde. Im September 1971 erfolgte die Aufnahme der Meute in den Deutschen Reiter- und Fahrverband. Seither gehört die Vogelsberg-Meute mit ihren Beagles zu den erfolgreichsten der 24 anerkannten Meuten in Deutschland. Heute hat der Verein rund 120 Mitglieder (Stand März 2016) aus nahezu allen Alters- und Einkommensgruppen. Viele Mitglieder sind keine aktiven Reiter, sie unterstützen aus Freude an den Hunden unsere Meute. 

Wir sind eine von fünf Beagle-Meuten in Deutschland, in Brachttal-Spielberg, rund 60 km östlich von Frankfurt am Main auf den südlichen Ausläufern des Vogelsbergs gelegen, zu Hause. Aufgrund ihrer enormen Wendigkeit eignen sich Beagles ideal für sehr kurvige, unübersichtliche Schleppen, wie sie die hessischen Berge und Wälder erfordern. Unsere Hunde gehen im Jahr, einschließlich kürzerer Frühjahrs- und Heuschleppen, bis zu 40 Jagden.

Im Kennel, dem "Stall" der Meute, hält der Schleppjagdverein rund fünfzig Hunde (von Jahr zu Jahr unterschiedlich, März 2016 waren es 41), darunter stets eine ganze Reihe an Welpen. Die jungen Hunde werden von den Huntsmen Hans Nimrichter (bereits seit Beginn an bei der Meute) und Axel Malm (seit über 30 Jahren bei uns) sowie von den Mitgliedern der Equipage vorsichtig an ihre Aufgabe bei der Schleppjagd herangeführt. Hunde, die sich nicht oder nicht mehr für die Jagd eignen, bekommen Paten oder werden mit Schutzvertrag an zuverlässige Hundefreunde abgegeben. Hin und wieder geben wir auch Hunde an andere Beagle-Meuten ab. Der Verein züchtet keine Hunde für den Verkauf, schon gar nicht für die Abgabe an Einrichtungen für Tierversuche. Die Meute steht permanent unter der Aufsicht eines Tierarztes (unser derzeitiger Präsident). Er, wie auch alle weiteren Mitglieder der Equipage, achten streng darauf, dass kein Hund überfordert wird. Falls Sie Ihre Verbundenheit mit der Meute vertiefen wollen, können Sie uns mit dem Erwerb unserer Meuteartikel unterstützen.


Wir sind stolz, auf eine so lange Historie zurück blicken zu können. Höhen und Tiefen prägen solche Zeiten - ein ganz normaler Prozess. Es sind stets besondere Momente, Leidenschaft und Werte, für die unsere Mitglieder stehen und dadurch ein solch langlebiges Vereinsleben sichern. Auf viele weitere Jahre gemeinsamer Passion ein dreifaches Horrido!


Eure Hunde & Equipage der Vogelsberg-Meute